Ich danke für Ihre Offenheit mehr über mich zu erfahren.

Stella Errans
ist mein Seelenname. Der intimste Teil meines Selbst. "Wandelnder Stern" bedeutet dieser Name. Die Herkunft des Namens entspringt der lateinischen Sprache, der ich mich so verbunden fühle. Reisende Sterne, Planeteten, wurden vor langer Zeit so genannt.
Somit wirke ich als Stern, bringe Licht, im Sinne von Bewusstheit. Es ist ein Teil meines Seelenplans zu "durchlichten".

Das bedeutet: All jenes, das unbewusst in Ihnen wirkt, wird sichtbar. Sodann kann es sich wandeln, aber auch entfalten. Unglaubliche Kräfte werden in Ihnen befreit im Sinne der Liebe.

Ich bewirke Transformation: Schatten wandeln sich ins Licht der Bewusstheit. Das bin ich. Das ist meine Berufung. Und es ist mir eine Freude, wenn meine Gaben Ihr Leben bereichern. Gerne reiche ich Ihnen die Hand, damit Sie sich selbst ein Stück mehr in Ihrer gesamten Kraft erfahren, als das was Sie im Innersten sind. Dies erfüllt mich und Sie gleichermaßen. So sei es. Amen.

 

Meine beiden Katzen Merlin und LaLuna unterstützen mich in meiner spirituellen Kraft tagtäglich. Ja, beide haben magische Fähigkeiten auf ganz unterschiedliche Art. Männliche und weibliche Energie reichen sich die Hände. Wir reden viel von Herz zu Herz ohne Worte. Sie erleben die zauberhafte Aura dieser besonderen Wesen, wenn Sie mich zu einer persönlichen Beratung oder einem Einzelseminar besuchen. Aber auch bei den Telefonberatungen und Fernkursen sind beide mit vollem Körpereinsatz mit dabei und schicken Ihnen auf diese Art viel positive Energie und Kraft.

Mein persönlicher und spiritueller Werdegang
 

Im Jahre 1969 wurde ich in Wien geboren. Meine Kindheit war "sicher". Doch emotional war es nicht so. Ich fühlte mich irgendwie anders. Als käme ich von einem anderen Stern, der eine ganz besondere Botschaft an diese Welt hat.

Nun denn, es war für mich nicht einfach - meine Kindheit von gefühlsmäßger Seite - sosehr ich meine Eltern liebe und wertschätze. Es fühlte sich als harte Schule an, doch heute sehe ich dies als Geschenk. Was ein veränderter Blickwinkel alles ausmacht :-)

 

Die Jahre vergingen und als ich eine junge Lady war, lernte ich meinen ersten Mann kennen und wir heirateten schließlich auch. Diese Ehe führte ich "so wie sich´s gehört" und in unserer Gesellschaft als "normal" gilt. Der Endeffekt war, dass ich nach 10 gemeinsamen Jahren feststellte, dass wir uns auseinandergelebt hatten. Auf diese Art wollte ich nicht mehr gemeinsam weiter gehen.

 

1996 reichte ich die Scheidung ein. Dies war ein wesentliches Jahr in meinem Leben, da ich mich nach dieser Trennung meiner Spiritualität öffnete. Mit Sicherheit war diese vorher auch schon da - jeder Mensch ist ja spirituell - doch ich verdrängte diese Seite gekonnt. Rückblickend erkenne ich, dass mir dies enorme Kraft gekostet hat, diesen so wesentlichen Anteil in mir "ins innere Besenkammerl" zu stellen. Wie dem auch sei ... NUN BEGANN DIE SPANNENDE REISE MIR SELBST BEWUSST ZU BEGEGNEN.

Ich widmete mich den Bereichen Tarot und Pendeln, Engel und Channeling und schließlich öffnete ich mich auch dem umfangreichen Feld der Astrologie. Mich faszinierten die magischen Themenkreise. Sie machten mir einerseits Angst und andererseits übten sie eine immense Anziehung aus. Meine Hexenwurzeln meldeten sich innerlich :-)

 

Doch in meinen Ausbildungen erfuhr ich, dass Magie "etwas Negatives" sei und so dachte ich: "Na die müssen ja Recht haben, es sind ja erfahrene Leute und ich weiss nichts.". So kam es, dass ich mich von meinen eigentlichen spirituellen Wurzeln entfernte, obwohl ich mich doch in soooooo spirituellen Kreisen befand. Wenn ich es nicht selbst erlebt hätte, würde ich es wahrscheinlich nicht glauben, denn es ist echt eine skurille Sache, dass so etwas möglich ist. Aber dennoch, oder gerade deshalb, bereicherten mich die wertvollen Erfahrungen und vielfältigen Informationen all der vielen verschiedenen Seminare, die ich besuchte, sehr. Ich beschritt meinen Weg der Bewusstwerdung über die Herzensenergie, geführt durch mein wahres Sein - die göttliche Quelle in mir.

Meinem wahren Selbst, dem göttlichen Funken in meinem Herzen, immer zu folgen erwies sich jedoch als hartes Training. Vor allem, als mein Körper rebellierte und mir mit Endometriose und anderen Geschwürarten zeigte worauf ich zu schauen hatte, haderte ich mit meinem Schicksal. "Wo ist denn nun das universelle Netz der Liebe?", fragte ich mich. Herausfordernde Partnerschaften machten die Sache auch nicht leichter. Mein Weg war gepflastert von Selbstzweifeln und Ängsten.

 

Am meisten half mir bei diesen Schritten die ständige Verbindung mit der geistigen Welt. Ich erhielt durch die Kommunikation mit den wunderbaren Wesen der Liebe immer wieder Mut und das Gefühl nicht alleine zu sein. Durch diese Kraft konnte ich mir leichter meine Themen bewusst ansehen um Gedankenmuster oder auch emotionale Blockaden zu lösen. Step by Step veränderten sich die Dinge in mir und dadurch auch meine Lebensumstände. Mein Körper dankte es mir und so bin ich heute wieder vollkommen gesund. Ich würdige die Schulmedizin, doch gerade in Bereichen, wo dieser "klassische Zugang" keine Möglichkeiten mehr sah zu einer Therapie, zeigte sich mir die Kraft, die im "Nicht-Greifbaren" liegt. Ich erlebte dies mit jeder Faser meines Seins und bin sehr dankbar dafür.

 

2002 lernte ich meinen 2. Ehemann kennen und eine "ganz neue Art des Beziehungslebens" begann. So wie ich hier eine neue Ebene beschritt, so tat ich dies auch 2005, indem ich mich endlich dazu entschied den Gewerbeschein zu lösen um "hochoffiziell" Menschen mit meinen spirituellen Fähigkeiten zu unterstützen. Ich tat dies auch die Jahre davor mit ganzem Herzen für Freunde und Bekannte. Aber der Gewebeschein war ganz etwas Wesentliches für mich. Ich bereute dies niemals und meine Berufung bekam nun auf neue Weise "Gestalt".

2006 entschied ich mich ausschließlich als spirituelle Beraterin und Seminarleiterin tätig zu sein. Ohne Netz. Ohne der scheinbaren Sicherheit einer Tätigkeit im Angestellenverhältnis. Diese Entscheidung beinhaltete so viele Geschenke in sich, aber ich betrat auch eine völlig neue Stufe in mir selbst, deren Themen es zu meistern galt. Es zeigten sich die Herausforderungen, was es bedeutet WIRKLICH selbständig zu sein - und zwar in ALLEN Bereichen. Im Feld der Gedanken, der Gefühle, des ganzen Selbst - im Innen, wie im Außen. Und dies ist eine riesen Sache, denn dies bewirkt auch etwas mit all den Menschen, von denen man umgeben ist. In dem ganzen Umfang war mir dies sicher nicht bewusst als ich diese Entscheidung getroffen habe :-)

Doch: Niemals habe ich diesen Schritt bereut.

Wie bereits erwähnt entfernte ich mich am Anfang meines spirituellen Weges unwissentlich von meinen eigentlichen Wurzeln. Nun folgten Jahre, in denen ich wirklich bei meiner spirituellen Basis ankam. Ich verband mich mit meiner Hexenkraft, meiner alchemistischen Ader und der allumfassenden Kraft meiner (karmischen) Herkunft. Immer wieder eröffnen sich hier neue Räume, die es zu entdecken und zu integrieren gilt. Eine wunderbare Erfahrung! Ich wünsche jedem Menschen, dass er sich diesem inneren Raum öffnet, denn das Geschenk ist absolute innere Sicherheit und Urvertrauen. Ich freue mich immer wieder Menschen genau bei diesem inneren Prozess zu begleiten.

Um meine Berufung zu leben war und ist so viel Mut erforderlich zu mir zu stehen und all dies auch öffentlich zu machen. Glauben Sie mir: Es ist auch heute noch ein Tabuthema zu seinen eigenen Hexenwurzeln zu stehen. Dies löst auch nach Jahrhunderten noch immer Angst aus. Obwohl dies solch eine positive Kraft beinhaltet. Eine meiner Aufgaben ist es, genau hier mehr Bewusstheit und Liebe hinzulenken. Vielleicht nimmt dies ja manchen Menschen die Angst und sie öffnen sich dadurch für ihre eigene Kraft, wo auch immer diese ihren Ursprung hat. Das wäre wunderbar.

 

Ich habe tiefsten Respekt vor Jedem, der seinem inneren Ruf - seiner Berufung - folgt! Und all jenen, die noch nicht den Mut besitzen zu sich selbst zu stehen, schenke ich Zuversicht und Herzenskraft Ihr individuelles Wesen zu entfalten. Es ist mir eine Ehre auf diesem Weg spirituelle Begleiterin sein zu dürfen und ich danke für das mir entgegen gebrachte Vertrauen.

2013 entpuppte sich für mich als ein Jahr in dem ich "innere Bilanz" zog. Nach meinen jahrelangen inneren Ent-Wicklungsprozessen empfand ich dies als nötig. Neue Entscheidungen waren fällig. Das Prinzip "Wie innen so außen" wirkte enorm. Schließlich erforderte die Treue zu mir selbst meinen Entschluss zur Scheidung.

 

Den Blick habe ich immer auf´s HIER UND JETZT und mit einem Augenzwinkern in die Zukunft gerichtet! Auf meiner Lebensreise bin ich immerzu offen um neues Bewusst-Sein zu leben und dankbar für jede Erfahrung.

So reflektiere ich immer wieder und stelle mir selbst die Fragen:

  • Was ist es in der Essenz, das ich in meiner Berufung bin?
  • Worauf fließt es zusammen?
  • Was bin ich in meinem Sein?


Und die Antwort meines Innersten lautet immer wieder: Transformation • Bewusstheit • Liebe

TRANSFORMATION
Gerne begleite ich Sie, wenn Sie bereit sind für tiefe Veränderung in sich selbst, denn dann verändert sich auch so manches an Ihren Rahmenbedingungen im Außen. Es muss so sein entsprechend der kosmischen Gesetzmäßigkeiten.

BEWUSSTHEIT
Gerne begleite ich Sie, wenn Sie bereit sind Ihr Leben bewusst zu leben - in Klarheit und wahrhaftig! Bringen Sie Licht in Ihr Leben und vielleicht kann ich Ihnen ja dabei ein Wegweiser zu sich selbst sein in meiner "Funktion" als Stern :-) Meine Hellsichtigkeit bringt Licht in dunkle (unbewusste) Sektoren. Genau diese Informationen schenken Ihnen Klarheit bei Ihren Themenkreisen.

• LIEBE •
Gerne begleite ich Sie, wenn Sie bereit sind sich selbst liebevoll anzunehmen mit allen Anteilen (auch jene, die Sie ablehnen). In Folge können und werden Sie das Leben an sich lieben. Aus dieser Liebe heraus lassen sich alle Herausforderungen meistern, denn Liebe ist Heilung.

Es ist mir wichtig an dieser Stelle all den Menschen, die in meinem Leben waren und sind, zu danken. Durch sie gewann und gewinne ich an Erfahrung und stehe da, wo ich jetzt bin.

 

Wenn Sie Ihren Herzensweg gehen, dann leben Sie das was Sie SIND.
Damit bringen Sie sich selbst die größte Wertschätzung entgegen, die es gibt.
Dies ist die Basis, damit Sie alle anderen (Menschen) und ihr Leben ehrlich wertschätzen können.
Ein erfülltes Leben ist die Folge!

 

Viel Segen und danke für Ihre Offenheit!

In tiefer Wertschätzung,

Karin Katharina Elisabeth Pieber - Stella Errans